Vita

Hridaya

Vita

Ich bin 1969 geboren und in einem Vorort von Bern, Schweiz aufgewachsen. Ich besuchte eine Berufslehre und arbeitete einige Jahre als kaufmännischer Angestellter, dann als Verkäufer, in der Security und in der Landwirtschaft. Bereits als junger Erwachsener interessierte ich mich für gesunde Ernährung und Lebensweise. Auch Bewegung spielte eine große Rolle, denn ich trainierte 12 Jahre verschiedene Kampfkünste. Daneben besuchte ich Seminare in Physiognomie, Psychologie, Körperarbeit, Aura Soma und geistigem Heilen.
Mit 33 Jahren erlebte ich eine gesundheitliche Krise, welche ich mit meinen bisherigen Mitteln nicht bewältigen konnte. Dies war der Auslöser dafür, dass ich eine Einweihung in Kriya Yoga besuchte und ca. 10 Jahre einige der Grundtechniken dieser Yoga-Tradition täglich praktizierte. Im Yoga faszinierte mich schnell sowohl die praktische als auch die philosophische Seite. Ich besuchte regelmäßige Hatha Yogastunden und weitere Yogaseminare und erweiterte meine tägliche Praxis.

mehr lesen

Nachdem sich ca. 3 Jahre später meine gesundheitliche Situation wieder stabilisiert hatte, wurde ich für 5 Jahre Mitarbeiter im Yoga Vidya Seminarhaus im Westerwald. Während dieser Zeit lernte ich den integralen Yoga nach Swami Shivananda kennen. Das Leben in der kleinen Gemeinschaft eines Seminarhaus-Ashrams war sehr erfüllend. Nachdem ich 2 Jahre in der Ashramküche mithalf und nebenbei Yoga unterrichtete, wechselte ich im Januar 2007 voll in den Seminarbetrieb. Während 3 Jahren war ich fast ausschließlich im Unterrichtsbetrieb und der Schulung der Mitarbeiter/innen im Westerwald tätig. Im August 2008, erteilte mir Yoga Vidya den Titel eines „Yoga Acharya“ (*).
Seit Januar 2010 lebe ich in Freiburg im Breisgau und bin hauptberuflich als selbständiger Yogalehrer tätig. Mein Unterricht umfasst insbesondere die Ausbildung von Yogalehrer/Innen im Rahmen 2-jähriger Ausbildungen. Inzwischen habe ich zehn 2-jährige Ausbildungsgruppen erfolgreich bis zu ihrem Abschluss unterrichtet. Im Weiteren gebe ich Seminare & Weiterbildungen mit folgenden Schwerpunkten: Hatha Yoga & Hatha Yoga Unterrichtstechniken, Pranayama, Philosophie, Ayuryoga & Rezitation.
Weiterhin besuche ich regelmäßig Yogastunden, Seminare und Weiterbildungen. Da die Yogaszene so gewachsen ist, gibt es eine schier unendliche Vielzahl an interessanten Themen. Ich war bei Lehrer/Innen verschiedener Traditionsrichtungen und habe die Praxis von Asanas, Pranayama & Meditation auf sehr vielfältige Weise erlebt. Persönlich schätze ich diese Vielfalt. Sie hat mir ermöglicht, in Verbindung mit Ayurveda eine persönliche Praxis zu etablieren, welche sind rundherum gut anfühlt. Auch in der indischen Philosophie schätze ich die Möglichkeit innerhalb einer großen Vielfalt jenes zu finden was mich berührt, bei dem mein inneres „Ja“ aufleuchtet und mir meinen Weg weist.
Sattvige Lebensweise und regelmäßige Yogapraxis sind von großem Wert. Um jedoch in persönlichen Themen weiterzukommen braucht es auch ganz individuelle Unterstützung. So habe ich mir einige Jahre Begleitung mit lebenserfahrenen Menschen aus den Bereichen Psychologie & Coaching & Körperarbeit gegönnt. Ich glaube, dass es dank den Prozessen aus der Einzelarbeit möglich geworden ist, tiefer in mein Innenleben einzutauchen, mit mir ins Reine zu kommen und inneren Frieden zu erfahren. Dafür bin ich sehr dankbar.

(*) Acharya = „Lehrer, Gelehrter, Meister“. Der sich über jahrelange Praxis und Studium umfassendes Wissen im Yoga angeeignet hat. Der durch Erfahrung lehrt und sich ganz der Weitergabe der Yogalehre und dem Anleiten der Schüler in ihrer spirituellen Praxis widmet.

Hridaya ist ein spiritueller Name aus der Sanskritsprache. Er wurde mir durch Leela Mata im Rahmen einer Yogalehrerweiterbildung im Frühling 2005 gegeben. Die Bedeutung lautet:
„der in der spirituellen Essenz des Herzens ruht.“

Wichtige Seminare, Aus- & Weiterbildungen:

2002: Einweihung in Kriya Yoga und Beginn täglicher Yoga Praxis.
2003: Beginn regelmäßiger Rezitation von Sanskrittexten.
2004: Abschluss der Meditationskursleiter Ausbildung. 153 UE à 45 Min.
2006: Abschluss der 2-jährigen Ausbildung zum Yogalehrer. 642 UE à 45 Min.
2006: Abschluss der Ausbildung in indischen Ritualen. 81 UE à 45 Min.
2007: Abschluss der Ayur Yoga Ausbildung. 87 UE à 45 Min.
2008: Abschluss der Lachyoga Übungsleiter-Ausbildung. 72 UE à 45 Min.
2008: Abschluss der 3-jährigen „Vollzeitausbildung“ zum „Yoga Vidya Acharya“. 1025 UE à 45 Min.
24.-31.8.2008: Retreat mit Swami Muktananda
5.-10.4.2009: „Asanas exakt mit therapeutischen Betonungen“ bei Krishnadas Wittig.
2009 – 2010 2-jährige Selbsterfahrung & Ausbildung in Atemtherapie bei Rosemarie & Ulrich Lipp.
9.-13.6.2011: „Meditations-Retreat“ bei Rosemarie und Ulrich Lipp.
2012: „Ayurveda Gesundheitsberater“ bei Jürgen Wloka. 350 UE à 45 Min.
19.-24.8.2012: „Yoga und Ayurveda“. bei Michele Grandclement-Lefevre, Zinal, EYU
11.-14.10.2012: “Yoga und Ayurvedic Healing Retreat” mit Dr. David Frawley und Yogini Shambhavi.
24.5.2013:: „Spiritueller Coach“, bei Susanne Sirringhaus. 81 UE à 45 Min.
22.-29.9.2013 & 4.-11.5.2014: „Rücken Yogalehrerausbildung“ bei Wolfgang Kessler. 150 UE à 45 Min.
19.-22.12.2013 & 31.1.-2.2.2014: „Medizinische Grundlagen“ bei Urs Rohrbach, an der Yoga University, Villeret, 63 Std.
3.-6.4.2015: „Yoga Nidra – die Kunst der richtigen Entspannung“, bei Gyanaroopa Dickbertel.
21.-28.6.2015: „Yogatherapie bei psychosomatischen Störungen“ bei Ravi & Claudia Persche. 85 UE à 45 Min.
1.-10.01.2016: „Die Weisheit der Upanishaden“ bei Maheshwara Mario Illgen.
7.-8.5.2016: „Einführung in den kashmirischen Shivaismus“ bei Vivek Nath.
10.-17.7.2016: „Yogatherapie bei Erkrankungen der Atemorgane“ bei Ravi & Claudia Persche. 85 UE à 45 Min.
30.9.-1.10.2016: „Faszien Yoga für die Schultern-Nacken-Region“ bei Lucia Nirmala Schmidt.
8.-9.12.2016: „Faszien Yoga“ bei Lucia Nirmala Schmidt.
15.-20.1.2017: „Faszien Yoga Trainer“ bei Brigitta Kraus. 60 UE à 45 Min.
18.-25.8.2017 „Yogatherapie bei Herzkrankheiten und Arteriosklerose nach Dr. D. Ornish“ bei Ravi & Claudia Persche & Lutz Hertel. 85 UE à 45 Min.